sudetenstrasse

neugablonz
gablonzer siedlungswerk
2010
3.preis

wohnbebauung sudetenstrasse in kaufbeuren neugablonz
bauherr gablonzer siedlungswerk gmbh, kaufbeuren I landschaft terra.nova landschaftsarchitekten
wettbewerb 2010 3.preis

die ortstypische struktur schmaler, länglicher baukörper an der sudetensstrasse wird dem entwurf zugrunde gelegt.
die 3 gebäude an der strasse folgen dem gekrümmten verlauf der sudetenstrasse, während die setzung der 2 inneren baukörper zu einem abschluss der gartenseitigen nachbarbebauung führt.
der entwurf ermöglicht eine massstabsgerechte nachverdichtung des gesamten areals (vier baukörper im realisierungsteil und ein baukörper im ideenteil) und eine räumliche verbindung zu den vorhandenen gebäuden am erlenweg. es entsteht ein gemeinsamer aussenraum … alt und neu wächst zusammen.
die erschliessung der häuser an der sudetenstrasse erfolgt direkt über strassenseitige treppenhäuser. die rückwärtigen gebäude werden über wohnwege im gemeinschaftshof oder direkt aus der tiefgarage erreicht.
die grundrissgestaltung reagiert auf die lärmproblematik an der stark befahrenen sudetenstrasse.
auf der ostseite finden sich alle nebenräume wie küche, bad, wc, garderoben und treppenhäuser. auf der ruhigen westseite liegen alle schlaf- und wohnbereiche sowie die grosszügigen loggien.
die putzfassaden werden mit glasgranulateinstreuungen und leicht unterschiedlichen grautönen akzentuiert. die lochfassade (holz-alufenstern) nimmt die sprache der umgebenden fassaden auf.
auf der gartenseite entstehen grosszügige freibereiche in form von loggien, die als boxen mit farbigen innenwänden vor die fassade gehängt werden.
die treppenhäuser sind als farbräume gestaltet, die sich aufgrund der unterschiedlichen tageszeiten von innen und aussen immer wieder neu erleben lassen.