ackermannbogen

münchen
gwg münchen
2013
1.preis

neubau von 66 münchen-modell-wohnungen im WA 1 am ackermannbogen in münchen
bauherr GWG städtische wohnungsgesellschaft münchen mbh, münchen
wettbewerb 2013 1.preis I realisierung 2014 – 2016 I lph 2-5

konzept
– durch die süd-west-ausrichtung des gebäudes und die lage an einem grünzug sollen möglichst viele wohnungen auf diese besondere qualität ausgerichtet werden
– 4 treppenhäuser erschliessen sparsam, aber über einen grosszügigen eingangsbereich, alle wohnungen der anlage
– die grossen wohnungen werden alle ost-west orientiert und mit einem durchgesteckten wohnbereich ausgestattet, der im osten noch eine frühstücksloggia erhält
– an den durchgesteckten wohnungen wird der baukörper im westen eingefaltet und und im osten durch eine loggia ergänzt. eine raumhöhe von 2,65m führt zusätzlich zu einer optimalen belichtungssituation
– alle bäder werden in einer innenliegenden kernzone angeordnet. somit können die grundriss für die beiden oberen geschosse gespeigelt werden, um eine anleitern der kleinen appartments von osten zu ermöglichen
– das gebäude ist in allen bereichen barrierefrei geplant

erschliessung
– die häuser werden von osten als hauptzugang aus erschlossen. das treppenhaus ist durchgesteckt und ermöglicht den direkten zugang zur gartenseite.
– an den eingangsbereichen besteht die möglichkeit fahrräder abzustellen. ein grosser fahrradraum in der tiefgarage deckt den restlichen parkbedarf ab.
– die tiefgarage wird über ein rampengebäude im norden direkt von der elisabeth-kohn-strasse aus erschlossen

aussenräume
– durchgehender privater freibereich als balkonzone im westen angegliedert
– dachgarten für ost-orientierte wohnungen als privates zusatzangebot