wohnungsbau harthof

münchen
gwg münchen
2011
BGF 2.800m²
LPH 2-5

neubau von 45 geförderten wohnungen im KFW 55 standard in münchen harthof
bauherr GWG städtische wohnungsgesellschaft münchen mbh, münchen I landschaft teutsch ritz rebmann landschaftsarchitekten
baukosten KG 300+400 5,2 mio euro I hauptnutzfläche 2.800 m² I bruttorauminhalt 19.400 m³ I realisierung 2009 – 2011 I lph 2-5
mitarbeiter: johannes brunner

neubau einer geförderten wohnanlage im KFW 55 standard (EnEV 2007) mit 45 zwei- bis vier-zimmerwohnungen, 1 behindertenwohnung nach din 18025 und einer grossgarage mit 45 stellplätzen.

auf grundlage eines bebauungsplanes entsteht im gebiet harthof im münchner norden ein winkelförmiger baukörper, der sich in bauplastik und dachform an der bestehenden 3-geschossigen bebauung orientiert.
die ersten drei geschosse erhalten als reminiszenz an die umgebenden bauten aus den 40iger jahren eine putzoberfläche mit besenstrich. das vierte geschoss wird duch einen glattputz und eine veränderte rhythmisierung der fenster als ein durch den b-plan ermöglichtes zusätzliches geschoss ablesbar gemacht.

die geplante konstruktion aus stahlbeton, kalksandstein und einer hochwärmedämmenden, tragenden aussenwand aus porenbeton führt zu einem energetisch hochwertigen gebäude, das die betriebskosten für die bewohner trotz engem kostenrahmen des geförderten wohnungsbaus erheblich senken kann. alle fenster werden in dreifachverglasungen ausgeführt.

das gesamte gebäude ist den anforderungen des sozialen wohnungsbaus entsprechend barrierefrei konzipiert.
alle bäder sind mit bodengleichen duschen ausgestattet, die mit badewannen nachträglich überbaut werden können