shops WSC chiemsee

weltweit
WSC windsurfing chiemsee
2003
BGF 30-120m²
LPH 1-9

branding shop-in-shop-system für WSC windsurfing chiemsee für den weltweiten markt I bauherr WSC windsurfing chiemsee gmbh und co. kg
hauptnutzfläche 30-120 m² I bruttorauminhalt 120-480 m³ I realisierung 2003 – 2008 I lph 1-9
wettbewerb 1.preis

shops: düsseldorf, münchen, ch-st.moritz, taunus, essen, leipzig, ch-buchs, bonn, hamburg, köln, kaufhof berlin, kadewe berlin, oberhausen, stuttgart, wasserburg, erding, a-innsbruck, i-torbole, ch-st.gallen, ch-luzern, krefeld, düsseldorf-kö, schuster münchen, sport scheck münchen, frankfurt, b-brügge, waldshut, heidelberg, siegen, wertheim, ch-steffisburg, ch-zürich, sl-lublijana, lu-luxemburg, shanghai

für den sportmodeanbieter WSC windsurfing chiemsee sollte im rahmen eines eingeladenen wettbewerbs ein neues shop in shop system für alle shopflächen in europa entwickelt werden.
um dem “chaos“ der kleiderbügel und konfektionsständer der kaufhäuser entgegenzuwirken und eine hohe identifikation mit der marke chiemsee zu erzeugen, basiert das entwurfskonzept auf drei grundgedanken.
erstens der räumlichen abgrenzung über einen niedrigen “marktplatz“ und raumbildenden konfektionsträgern, zweitens der zurückhaltenden materialwahl aus weiss beschichteten mdf-platten im zusammenspiel mit akzentelementen wie wuschelteppich und knautschsessel, sowie drittens der verwendung von orangen würfeln, die für einen hohen wiedererkennungswert von chiemsee stehen.
durch die entwicklung eines baukastensystems für alle shopelemente wird eine grosse flexibilität und funktionalität für das neue shop in shop konzept erreicht.