rothenfusserstiftung

münchen riem
rothenfusserstiftung
2003
BGF 770m²
LPH 2-5

neubau von zwei wohngemeinschaften für menschen mit demenz in münchen riem
bauherr rothenfusserstiftung, münchen I landschaft lex-kerfers landschaftsarchitekten
baukosten KG 300+400 1,0 mio euro I hauptnutzfläche 770 m² I bruttorauminhalt 3.900 m³ I realisierung 2003 – 2005 I lph 2-5

im inneren bereich der wohnbebauung befindet sich umgeben von bäumen das gebäude der rothenfußer stiftung.
es wurde von anfang an versucht in sehr engem kontakt gemeinsam mit stiftung und behörden ein konzept zu finden, welches die komplexen anforderungen von allen seiten an diese bauaufgabe erfüllt, zumal es noch nicht viele beispiele von neu gebauten wohnanlagen für demenzkranke gibt.
der zweigeschossige baukörper beherbergt je geschoss eine 288 m2 grosse wohngemeinschaft für an demenz erkrankte menschen.
um ein tief ins innere gestreckte aber natürlich belichtete treppenhaus gliedert sich der L-förmige zimmertrakt, der nach süden und westen orientierung findet.
in der nord-ost-ecke befindet sich der grosse gemeinsame wohnraum der wohngemeinschaft mit küche, ess- und wohnbereich.
die art der räumlichen anordnung erleichtert die orientierung und schwellenlose begehbarkeit der nutzer, stellt jedem bewohner einen überdachten aussenbereich zur verfügung und bietet auch dem personal kürzeste wege.
gleichzeitig bleibt die option offen, das gebäude in zukunft mit geringstem aufwand in vier separate wohnungen aufzuteilen.
auf allen vier gebäudeseiten dominieren grosse loggiaöffnungen, welche den grossen eingangsbereich im norden oder die tiefen balkon- und terrassenbereiche betonen.
die weisse farbgebung der loggien gliedert den in abgetöntem braunton gestrichenen baukörper und schafft einen sympatischen massstab trotz des grossen kompakten baukörpers.