prinz-eugen

münchen
BG kleiner prinz
2017
BGF 13.850m²
LPH 1-8

neubau von 24 atriumhäusern und 15 geschosswohnungen in holzbauweise in münchen prinz-eugen-gelände
bauherr bauherrengemeinschaft “kleiner prinz”, münchen I landschaft lieb+aufermann landschaftsarchitekten
baukosten KG 300+400 11,5 mio euro I hauptnutzfläche 4.155 m² I bruttorauminhalt 18.800 m³ I realisierung 2016 – 2019 I lph 1-8
mitarbeiter: michael arzberger, rahel beekmann, jan hochgraeber, regina keilhacker, matthias wick
bewerbungsverfahren 1.preis, zuschlag
teilnahme architektouren 2020
rosenheimer holzbaupreis in der kategorie wohnen 2020
architekturgalerie münchen HOLZ BAU STADT MÜNCHEN 10.09.-10.10.2020

auf dem ehemaligen areal der prinz-eugen-kaserne enstehen im rahmen einer holzbaumustersiedlung 24 zwei-/dreigeschossige atrium- und 2 viergeschossige punkthäuser in kompletter holzbauweise. das bauvorhaben wird als bauherrengemeinschaft mit insgesamt 39 wohneinheiten, tiefgarage und gemeinschaftsräumen realisiert. die fassadensprache wird von einer vorvergrauten, vertikalen holzschalung geprägt, um so der gewählten konstruktion in holz ausdruck zu verleihen.
dabei bestimmt bei den punkthäuseren eine leicht springende lochfassade zusammen mit den aussenliegenden, farblich hinterlegten sonnenschutz die erscheinung.
die atriumhäuser prägt eine farblich gestaltete erdgeschosszone, die eine feine verwandschaft zur farbgestaltung der punkthäuser herstellt.das bauvorhaben wird in enger cooperation mit dem westlichen nachbarn erstellt, um so z.b. durch eine gemeinsame tiefgaragezufahrt oder zahlreiche, abgestimmte gemeinschaftseinrichtungen zu einer kostenoptimierung beizutragen.