passivhaus harthof

münchen
gwg münchen
2011
BGF 1035m²
LPH 2-5

neubau eines mehrgeschossigen passivhauses mit 13 wohnungen münchen harthof
bauherr GWG städtische wohnungsgesellschaft münchen mbh, münchen I landschaft teutsch ritz rebmann landschaftsarchitekten
baukosten KG 300+400 1,9 mio euro I hauptnutzfläche 1035 m² I bruttorauminhalt 6.100 m³ I realisierung 2009 – 2011 I lph 2-5

neubau einer viergeschossigen wohnanlage in passivhausbauweise mit 13 freifinanzierten wohnungen

die GWG münchen errichtet im gebiet harthof im münchner norden das erste mehrgeschossige passivhaus einer städtischen wohnbaugesellschaft.
das gebäude wird als massivbau mit einer hochwärmedämmenden aussenwand in kalksandstein und WDVS erstellt. das warme volumen wird auf ein sinnvolles mass reduziert. das bauvorhaben wird mit einem holzdachstuhl als kaltdach und einem thermisch getrennten untergeschoss geplant.
die günstige nord-süd-ausrichtung ermöglicht es die südseite des gebäudes grosszügig aufzuglasen.
die unterschiedlichen wohnungen (maisonettewohnungen und etagenwohnungen von 2 bis 4 zimmerwohnungen) erhalten auf der gartenseite gut dimensionierte freibereiche in form einer freistehenden stahlbalkonkonstruktion. dieses gerüst dient gleichzeitig kosten neutral als sonnenschutz für den sommerlichen wärmeschutz.
die komplette südseite des daches wird für eine solarthermische anlage in from einer indachlösung genutzt, die aufgrund ihrer grösse ein benachbartes gebäude zu teilen mitversorgen kann.

das erscheinungsbild des gebäudes wird durch farbige putzoberflächen in rot-orange tönen, graue schiebelemente und einem grossen dachüberstand geprägt.
das bauvorhaben hat innerhalb der GWG modellcharakter, um für zukünftige bauvorhaben gebäudeund kostenkennwerte bei energetisch hochwertigsten gebäuden zu erhalten.